Blathering – 089 – Kapriolen mit und ohne Wetter

In dieser Ausgabe reden wir über die Nachwirkungen von Chemnitz, diskutieren darüber wie ernst Trumps Einkaufspläne denn so sind, vergleichen die Medienbegleitung von den Protesten in Hong Kong und in Hamburg, betrachten – ganz ohne Hamburger Gitter – e-Bikes bei den Cyclassics, freuen uns über das Ende des Passworts sowie auf einige neue Spiele und Filme und warten immer noch auf Dyson.

Blathering – 078 – Wie man in die Wahl hineinruft …

Nach nur einer Woche reden wir über die Grünfärbung von Hamburg, die Blaufärbung des Ostens und die Unfähigkeit und Unwilligkeit der etablierten Parteien, Antworten auf die Probleme der jüngeren Generation zu finden. Wir beschnacken, welche Politikerinnen schon weg sind, welche vielleicht noch gehen und ob die Partei Fluch oder Segen ist. Wir betrachten die amerikanische Definition von Freiheit, ballern kräftig in Niendorf, diskutieren, wie man die Verchromung entfernt, und freuen uns über unerwartete Lokalerfolge im Fußball.

Blathering – 064 – Habt ihr ‘nen Grund?

In dieser Ausgabe schnacken wir über gar nicht mal so geheime rechte Netzwerke, über größenwahnsinnige Politiker, über Verkehr und Wohnen in Hamburg, über Handyempfang an der Milchkanne, berichten über zerstückelte Filme und Oles Sicht auf den Fernseher und aus selbigen heraus.

Blathering – 053 – Ein Vollhorst auf der Spielemesse

In dieser Ausgabe reden wir über Zeitungen, die ungewollt, aber recherchefrei in Briefkästen landen, ganz viel Gedaddel aus Los Angeles, alte Männer in Badehosen und über nicht funktionierende Bremsen. Außerdem reden wir über ganz anderen Fußball als all die Anderen, puhlen Krabben mit Cäsar, lauschen klassischer Musik und schütteln den Kopf über Kindergartenverhalten auf internationalem und nationalem Parkett.

Blathering – 016 – Was war und was wird

Auphonic-Zeitspende MP3 Audio [153 MB]Podlove Simple Chapters [7 KB]DownloadShow URL Wir schauen zurück auf die letzen Züge von 2016, fabrizieren und berichten über das Chaos in Hamburg und anderswo, haben ungewöhnlich viele “C”s im Angebot, sparen uns die Prognose für 2017 und überlassen das Hellsehen stattdessen lieber den Autos.   …